Twitter verklagt US Regierung wegen Maulkorberlass

Wie mittlerweile hinlänglich bekannt ist, betreibt die US Regierung und deren Geheimdienst NSA ein recht breit angelegtes Massenüberwachungsprogramm.

Dabei entscheiden nicht öffentliche Geheimgerichte darüber wer, wann und wie zu überwachen ist. Die betroffenen Unternehmen dürfen aber nicht einmal darüber sprechen, dass eine derartige Überwachung stattfindet.

Mittlerweile hat in der Technologieindustrie ein Umdenken stattgefunden. Statt diese Maulkorberlässe einfach hinzunehmen beginnen die Technologieunternehmen sich dagegen zu wehren. Twitter reichte eine Klage dagegen ein, dass sie Ihre Benutzer nicht über Überwachungsmaßnahmen informieren darf. Diese Auflagen seien gegen das Recht der freien Meinungsäußerung.

Weitergehende Informationen:
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2014-10/twitter-klage-ueberwachung