Digital Society

Wir haben etwas neues, spannendes begonnen. Wir haben die Digital Society gegründet und beginnen jetzt mit der intensiveren Arbeit. Die Digital Society beschäftigt sich mit der Digitalisierung unseres Lebens und die Auswirkungen auf die Gesellschaft. Unser Ziel ist es die Menschen und Unternehmen auf die vor uns stehenden Veränderungen bestmöglich vorzubereiten und die Chancen, die sich bieten optimal zu nutzen.

Seit März 2016 haben wir nun auch ein Zuhause in Wien 1, am Graben 17/10. Hier ein kleiner Blick in unser neues Heim

graben17-2

Wir laden ein bei unserer Reise dabei zu sein und mitzumachen. Mehr Informationen und die Möglichkeit zum Beitritt gibt es unter https://digisociety.at/mitmachen

EU Kommission: ACTA Proteste undemokratisch?

Wie auf einem Beitrag von Netzpolitik.org nachzulesen ist, werden in der EU Kommission die Proteste gegen ACTA als undemokratisch gesehen bzw. undemokratische Motive unterstellt.

Ich frage mich, was demokratischer ist? Wenn das Volk – laut Kommission nur eine Randgruppe (immerhin von mehreren hunderttausend Leuten in Europa) bei Eiseskälte auf die Straße geht und seine Meinung sagt – oder wenn Politiker und Beamte hinter verschlossenen Türen ein Abkommen aushandeln, dass die Meinung der Betroffenen nicht hinterfragt und schon gar nicht berücksichtigt.

Aus meiner Sicht, wäre hier ein wenig Nachhilfe in gelebter Demokratie durchaus wünschenswert.

Sehr geehrte Politiker – Ihr sitzt dort wo Ihr sitzt weil es uns gibt, nicht wir sitzen hier weil es euch gibt! Huhu – Aufwachen bitte!

Beitrag auf Netzpolitik.org

Raiffeisen Filialfinder auf Microsoft Surface

Die LieberLieber Software GmbH zeigt eine für die Raiffeisen Landesbank Niederösterreich entwickelte Filialfinder Applikation (RLBExplorer) auf Basis von Microsoft Surface (Samsung SUR40 Device).

Das SUR40 Device ist die zweite Generation der Microsoft Surface Geräten. Surface kann man sich wie ein zu groß geratenes iPad vorstellen. Das Gerät kann entweder als Tisch in Beratungssituationen oder als Wandgerät als Informationssystem verwendet werden.

Das Innenleben besteht aus einem “normalen” PC mit folgenden technischen Daten: einen AMD Athlon XII Dual-Core mit einer Radeon-HD6750M-Grafikkarte, 320 GByte SATA HDD und 4 GByte DDR3-Ram. Der Bildschirm hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080. Getrieben wird das System von einem Windows 7 Professional Embedded. Spannend ist dass das gerät nicht nur 2 oder 4 Berühungen auf der Oberfläche gleichzeitig erkennt (wie bei Smartphones oder Tablets üblich) sondern gleich 50 (für die Verwendung von mehreren Personen gleichzeitig).

Verwendet wird das Gerät vor allem in Beratungssistuationen (z.B. Produktkonfguratoren) oder als interaktive Informationssysteme in verschiedensten Branchen. In der Finanzbranche setzt z.B. die Royal Bank of Canada, Barclays oder die Deutsche Bank bereits Microsoft Surface Devices ein.