Corel Dunkelkammer 1.0

Corel – vor allem für sein Vektor Zeichenprogramm Corel Draw bekannt hat voriges Jahr Bibble Labs übernommen. Bibble Labs war auf die Entwicklung digitaler Fotos spezialisiert (RAW Format Workflows). Bibble Präsident Jeff Stephens hat angekündigt, daß die aktuelle Version 5.2.3 die letzte Bibble Version sein wird. Jeff Stephens zeichnet in Zukunft für die Entwicklung des Produkts bei Corel verantwortlich. Das neue Produkt heißt Corel AfterShot Pro und ist um rund 90 EUR zu haben.

Robin Wauters gibt Windows Phone eine Chance (TechCrunch)

Robin Wauters von TechCrunch – Anwender von iPhone und Android ist auf ein Windows Phone umgestiegen – und würde Microsoft auf diesem Gebiet nicht abschreiben, wie es manche andere tun. Ja, Microsoft ist spät dran – es gibt noch immer viel weniger Applikationen – und die die es gibt, werden von manchen Herstellern Stiefmütterlich behandelt, aber die Plattform funktioniert sehr gut, hat sehr interessante Konzepte der Benutzerführung – und ein dritter Hersteller neben Apple und Google wäre für die Branche von Vorteil. Microsoft muss es nur ernst meinen, und genug Energie in Windows Phone stecken.

Artikel auf TechCrunch

Kinect für Windows ab Februar

Heute Nacht hat Steve Ballmer die Kinect für Windows offiziell für Februar dieses Jahres angekündigt. Das kommt nicht ganz überraschend, da das Kinect SDK für den PC in einer Beta Version seit November verfügbar ist. Man kann das Gerät auf Amazon auch schon vorbestellen. Preis: ca. 250 USD. Obwohl die XBOX Version mit dem Beta SDK auch auf dem PC funktioniert hat, scheint sich die PC Version von der XBOX Version zu unterscheiden. Es wird darauf hingewiesen, dass dieses Gerät nur für Applikationen die mit dem PC SDK entwickelt wurden gedacht ist.

snom m9 SIP DECT Telefon

snom_m9_voip_dect_telefonsnom bietet seit ca 1 Jahr das snom m9 SIP DECT Telefonsystem an. Die Basisstation verfügt über einen Stromanschluß und einen Ethernet Stecker. Die Kommunikation zum mitgelieferten Handset erfolgt über das DECT Protokoll das bei Schnurlos Telefonen üblich ist. An die Basisstation können zwar bis zu 9 Handsets verbunden werden – aber nur gleichzeitig 4 Gespräche geführt werden. Jedem Handset kann eine eigene Telefonnummer / Klappe zugewiesen werden. Die Handsets verfügen über eine Freisprechfunktion. Die Akkulaufzeit beträgt laut Herstellerangaben ca. 100 Stunden im Standby und ca. 8 Stunden Gesprächszeit. Die Reichweite beträgt ca. 50m innerhalb eines Gebäudes und ca. 100m im Freien, kann aber mit handelsüblichen DECT Repeatern erhöht werden. Das SNOM M9 unterstütz auch nativ IPv6 und Microsoft Office Communications Server (jetzt Lync). Kostenpunkt derzeit für die Basisstation + 1 Handset unter 150 EUR – ein zusätzliches Handset kostet ca. 60 EUR.

Weitere Informationen auf der snom Website

Polycom Dect SIP Lösung (Kirk)

Polycom bringt unter der Marktbezeichnung “Kirk” eine Reihe von Lösungen für SIP basierte Dect Telefonie. Dabei kann man sich mit Dect Handsets mit einer Basisstation verbinden – diese wiederum spielt Gateway zwischen dem Dect Netzwerk und SIP (VoIP) Telefonie. Das kleinste Gateway ist der Kirk Wireless Server 300 – der um rund 300 EUR im Handel erhältlich ist.

Nähere Informationen gibt es auf der WebSite von Polycom

Mouse without Borders (Mehrere PC’s mit einer Maus/Tastatur steuern)

Ein sehr nettes Projekt von der Microsoft Garage (ein Projekt bei dem Microsoft Mitarbeiter in der Freizeit programmieren) ist mir vor kurzem in die Hände gefallen. Es heißt Mouse without Borders. Dabei können bis zu vier PC’s mit den Mäusen und Tastaturen von allen PC’s gesteuert werden. Sehr hilfreich ist es wenn man z.B. zwei bis vier PC’s am Schreibtisch stehen hat, diese aber nur mit einer Maus + Tastatur bedienen möchte. Einfach ausprobieren – macht wirklich spaß. Diesen Blogeintrag z.B. schreibe ich gerade mit meiner Notebook Tastatur auf dem Wohnizmmer PC + Bildschirm. Gleichzeitig verwende ich die Maus vom Wohnzimmer PC auf meinem Notebook.

Mouse without Borders